Wo kommen die Bienen her?

Diese Frage stellen sich doch einige die sich das erste Mal mit dem Thema Bienen befassen. Wir erklÀren Dir hier, wo Du Deinen Bienenschwarm finden beziehungsweise Deine Bienenschwarm kaufen kannst.

Das SchwÀrmen

Das SchwĂ€rmen ist die natĂŒrliche Art und Weise der Fortpflanzung einer Biene. Die Bienen Bienen schaffen sich hierbei eine neue Königin wĂ€hrend die alte Königin mit der HĂ€lfte ihres bestehenden Volkes aus der vorhandenen Behausung auszieht. Diese so entstandene Ansammlung von rund 5.000 – 10.000 Bienen und einer Königin bezeichnet man als Scharm. Der sogenannte Schwarm lĂ€sst sich unweit der alten Behausung nieder und hĂ€lt nun nach neuen PlĂ€tzen fĂŒr eine Behausung ausschau. Bevor die Bienen jedoch weiterziehen, fĂ€ngt der Bienenhalter (Imker) den Schwarm wieder ein mit einer zeitlich begrenzten Behausung. Diese gilt lediglich als Zwischenstation fĂŒr die emsigen Tierchen, bevor diese in ein neues Zuhause gebracht werden.

Naturschwarm vs. Kunstschwarm

Naturschwarm

Ein Naturschwarm ist ein Schwarm, der auf natĂŒrliche Weise, das heißt ohne Eingriff in das Bienenvolk entsteht. In solch einem Naturschwarm sind die Bienen sehr vital und emsig und bringen wahnsinnig viel Energie mit, um eigene Waben zu bauen. So ein Naturschwarm sollte immer die erste Wahl bei der Überlegung sein, woher Du die Bienen holst.

Kunstschwarm

Der Kunstschwarm ist ein Schwarm, welcher von einem Imker gebildet wird. Sprich hierbei kombiniert der Imker Bienen aus einer oder mehreren Bienenbeuten mit einer Königin und bringt diese gemeinsam in eine neue Behausung. Da normalerweise die Bienen nicht auf SchwĂ€rmen eingestellt waren, sind diese auch nicht so vital. Der Kunstschwarm bietet sich als Alternative an, wenn man den Einzug zeitlich bestimmen möchte, oder kein Naturschwarm zur VerfĂŒgung steht. Ein Kunstschwarm sollte mindestens aus ca. 2 kg Bienen bestehen und wenn möglich eine begattete Königin enthalten.

Woher bekomme ich denn nun einen Schwarm

Da meist die Nachfrage nach Bienen grĂ¶ĂŸer ist als das Angebot, ist es ratsam sich sehr frĂŒhzeitig um einen Schwarm zu bemĂŒhen. Am besten ist, Du verfolgst gleich mehreren Optionen parallel um unkompliziert und schnell an einen Schwarm zu kommen.
NatĂŒrlich gilt auch hier, dass es meist besser ist, die Bienen aus der umliegenden Regio zu besorgen, da lĂ€ngere Transporte fĂŒr die Bienen Stress bedeutet.

Mögliche Quellen sind:

  • Freunde und Bekannte
  • MyHoneyLounge Beekeeper
  • Lokale Imkervereine oder einzelne Imker/innen
  • Schwarmbörse
  • Kunstschwarm bei uns bestellen

Die Kosten fĂŒr einen Kunstschwarm liegen meist zwischen 50 – 120 € je nach GrĂ¶ĂŸe und Zubehör. Wenn Du Dir einen Schwarm besorgst, achte unbedingt darauf, dass dieser nicht aus einem Faulbrutsperrbezirk stammt. Das zustĂ€ndige VeterinĂ€ramt kann Dir hierzu aktuelle Informationen zu den Sperrbezirken geben. Ansonsten findest Du eine aktuelle Übersicht hier.
Bei dem Kauf eines Kunstschwarms solltest Du auf alle FÀlle ein Gesundheitszeugnis verlangen, welches Dir bestÀtigt, dass die Bienen bzw. das Muttervolk der Bienen gesund ist.
Allgemein raten wir, das Imkern allerdings mit einem Naturschwarm zu beginnen, denn dies ist die natĂŒrliche Form der Fortpflanzung. Zudem bringen die Bienen hier die meiste Energie mit. Der Start der Imkerei mit einem Ableger gilt als nicht ökologisch und gestaltet sich fĂŒr den AnfĂ€nger meist auch schwieriger.
Allgemein raten wir, das Imkern mit einem Naturschwarm zu beginnen. Dies ist die natĂŒrliche Form der Fortpflanzung, und die Bienen bringen hierbei die meiste Energie mit. Ein Start ĂŒber einen Ableger gilt nicht als ökologisch und gestaltet sich, vor allem fĂŒr AnfĂ€nger, zumeist schwieriger.
Wenn du mehr ĂŒber die Herangehensweise und mögliche Quellen erfahren möchtest, dann besuche doch unserer Seite MyHoneyLounge Beekeeper.