Für wen ist denn die Imkerei?

Immer mehr Menschen zeigen wieder Interesse an der Bienenhaltung. Egal ob im eigenen Garten, auf dem Balkon oder auf dem Dach: Was bedeutet es ein Hobbyimker zu sein? Oder besser, wie kann man eigentlich ein Imker werden?

Die Imkerei erfreut sich immer größerer Beliebtheit, vor allem in Großstädten sowie bei Hobby-Gärtnern und jungen Menschen finden sich viele Interessierte, welche mit dem Gedanken spielen, selbst Imker zu werden. Schwer ist es wirklich nicht und hey Imker kann wirklich jeder werden. Wir verraten Euch, was Ihr wissen müsst.

Futterkontrolle

Wer kann denn nun Imker werden?

Egal ob jung oder alt, prinzipiell kann jeder Imker werden. Das Wichtigste ist, dass Du Spaß an der Bienenhaltung hat. Besonders einfach ist es mit der MyHoneyLounge, welche optimal für eine Bienenhaltung in der Stadt oder im Garten ist.

Wie viel Aufwand bedeutet das für mich?

Während Du zu Beginn Deiner Imkertägigkeit für die Handhabung und Durchführung der Tätigkeiten an der MyHoneyLounge länger benötigten wirst, stellt sich nach ca. einem Jahr eine gewiss Routine ein. Im Frühjahr und Sommer beobachtest Du das Verhalten der Bienen, die Tracht, kontrollierst regelmäßig das Bienenvolk. Hierzu solltest Du ein- bis zweimal in der Woche Dein Volk, bzw. Völker besuchen und die MyHoneyLounge durchsehen, ob alles in Ordnung ist mit dem Volk. Alles in Allem benötigst Du im Jahr lediglich ein paar Stunden für die Bienenhaltung/Imkerei.

Beekeeper Imkerkurs Kurs für Imker

Um mehr über das Thema Imkern zu erfahren kannst Du den Beekeeper Basic Kurs belegen. Falls Du Dir noch nicht sicher bist, ob die Imkerei etwas für Dich ist, nehme einfach an unserem Schnupperkurs Imkern teil.